Stefan Schmeink – Unser Bürgermeisterkandidat

“ Ich bin mein ganzes Leben ein Bocholter, kein Wunder also, dass mein Herz an dieser Stadt hängt. Bocholt braucht einen Bürgermeister, der mit Herz, Verstand, Ehrlichkeit und den Blick auf alle Bocholter*innen alles für unsere Heimatstadt gibt.“

Die SPD ist meine politische Heimat. Gemeinsam mit den Genossinnen und Genossen kann ich die Dinge
bewegen, die für Bocholt wichtig sind. Unter Federführung unseres SPD-Bürgermeisters Peter Nebelo haben
wir in der letzten Legislaturperiode einiges umgesetzt bzw. anstoßen können:
Eine große Erfolgsgeschichte ist sicherlich die Einführung der Gesamtschule, die jetzt bereits in der Oberstufe angelangt ist.
Über die «Regionale 2016» konnten hohe Fördergelder für die Stadtentwicklung eingeworben werden – das
so finanzierte kubaai-Projekt hat inzwischen Gestalt angenommen und das LernWerk wird VHS, Musikschule und vielen anderen ein neues und zeitgemäßes
Zuhause geben.

Wir konnten die Sanierung der Schulen ein gutes Stück voranbringen, auch wenn viel zu tun bleibt, gerade im
Bereich der Digitalisierung. 40.000 Euro für schnelle und konkrete Hilfen während der Corona-Pandemie
sind dafür nur der Anfang.
In die Verkehrswende sind wir eingestiegen, das Mobilitätskonzept begleiten wir kritisch.

Auf Antrag der SPD können wir alle in Bocholt samstags kostenlos die Stadtbusse nutzen – ein großartiger erster Schritt, die
Stärkung des Fahrradnetzes ist der nächste.
Es war ebenfalls die SPD-Fraktion, die im Jugendhilfeausschuss die „Kita Suderwick“ auf die Tagesordnung setzte und die konkrete Umsetzung angestoßen hat.
Für die Unterstützung der Arbeit von Erzieher*Innen in allen Bocholter Kitas konnten wir außerdem einen
Sonderfonds durchsetzen.

Und es ist ebenfalls auf die Initiative der SPD zurückzuführen, dass sich die Stadt
inzwischen intensiv mit einem Jugendhilfeplan auseinandersetzt.

So machen wir weiter: Wir setzen uns für
den Erhalt und die Entwicklung neuer Jugendfreizeiteinrichtungen ein, weil außerschulische Jugendbildung
unverzichtbar ist.
Bei der Quartiersentwicklung hat die SPD deutlich gemacht, dass wir diese Entwicklung auf alle Quartiere
und alle Generationen in Bocholt ausweiten und vor Ort individuell auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger eingehen müssen.
Diese Liste ließe sich fortsetzen, doch besonders stolz sind wir Bocholter Sozialdemokratinnen und
Sozialdemokraten darauf, dass Bocholt eine offene, fröhliche und zukunftsorientierte Stadt ist und
dies auch in Krisen bewiesen hat!

Bocholt braucht eine starke SPD.

Bocholt braucht einen Bürgermeister, der mit Herz und Verstand, mit
Ehrlichkeit und dem Blick auf alle Bocholterinnen und
Bocholter für unsere Stadt alles gibt.

Gemeinsam können wir viel erreichen. Das verspreche ich.

Stefan Schmeink